Betroffene sollen mit Hilfe der App „Somnio“ ihre Schlafprobleme besser verstehen, kreisende Gedanken durchbrechen, Schlafzeiten optimieren und Entspannungstechniken lernen können. Dazu durchlaufen sie zwölf aufeinander aufbauende interaktive Therapiemodule. In einer Art Tagebuch können sie ihren Schlaf dokumentieren und so Fortschritte überwachen und die Lerninhalte entsprechend anpassen.

Laut Hersteller hat eine Studie mit 56 Personen mit Schlafproblemen die Wirksamkeit der App gezeigt. Demnach konnten die Teilnehmer:innen die nächtliche Wachzeit um 31 Minuten und die Einschlafzeit um 18 Minuten verringern.

Die gesetzlichen und viele private Krankenkassen übernehmen die Kosten der App. Eine Liste aller DiGAs, die Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen verordnen können, finden Sie hier.

-